Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Fr 3. Jul 2020, 18:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: fockis Empfangstechnik
BeitragVerfasst: Di 8. Okt 2019, 20:51 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:24
Beiträge: 510
Wohnort: Bergen auf Rügen
Danke für die Info. Dann werde ich mal demnächst bissel umbauen müssen.

Hab mir gestern nun endlich mein neues "Autoradio mit DAB" bestellt. Soll dann irgendwann um Mitte Dezember kommen. Bin ja gespannt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: fockis Empfangstechnik
BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2019, 18:14 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2824
Noch hat sich nichts geaendert. 770 MHz K58 weiterhin aktiv. Entweder gab's Probleme oder man meint in DK mit 9.Oktober 0.00 Uhr den 10. Oktober 0.00 Uhr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: fockis Empfangstechnik
BeitragVerfasst: Do 10. Okt 2019, 12:57 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2824
Ok musste das pdf nochmal genauer ansehen. Es gibt noch einen Zwischenschritt.

Mux1 Mux2 Mux3 Mux4 Mux5 Mux6
Nye kanaler 58 34 48 38 42 31
Fjernes/flyttes x x 42 x 48 60

Aktuell sind es noch 6 Multiplexe und es wurden gestern nur Mux3 gegen Mux5 also K48 gegen K42 ausgetauscht sowie Mux6 von K60 auf K31 verschoben.
Mux1 ist weiterhin auf K58 aktiv.

Erst ab 31. Maerz oder 1. April 2020, wenn auf DVB-T2 umgestellt wird, gibt es nur noch 5 Multiplexe. Dann erst wird K58 abgeschaltet.
Ich denke die Muxe werden dann neu durchnummeriert denn DR schaltet einige Programme ab und betreibt ab dann nur noch einen Multiplex auf K34 oder aber die Privaten haben dann einen Mux weniger?

Bis dahin jedenfalls die Filter nur fuer die Schweden neu anpassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: fockis Empfangstechnik
BeitragVerfasst: Do 10. Okt 2019, 16:47 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:24
Beiträge: 510
Wohnort: Bergen auf Rügen
Hab mich schon gewundert. Heute Morgen mal kurz rein gesehen, alles noch beim alten.
Na dann, abwarten das die Schweden durch kommen um die Filter anzupassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: fockis Empfangstechnik
BeitragVerfasst: Di 2. Jun 2020, 10:42 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2824
Die Umstellung auf DVB-T2 in DK wurde letzte Nacht abgeschlossen.
Bei sehr starker Ostseetropo, wie jetzt gerade, wenn auch SVT HD auf Kanal 22 geht, stoert sich das SFN auf K34 leider immernoch selbst. Daher habe ich neben dem K34 auch den K40 Kopenhagen abgespeichert, der dann als zuverlaessige Alternative zu Vordingborg funktioniert.

Folgende Kanaele solltest du ungehindert zum TV durchlassen:

Kanal 22 SVT1 HD und SVT2 HD
Kanal 25 TV4 und TV6
Kanal 34 DK Mux1 Vordingborg
Kanal 40 DK Mux1 Kopenhagen
Kanal 41 SVT Mux (SD)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: fockis Empfangstechnik
BeitragVerfasst: Mi 3. Jun 2020, 07:34 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:24
Beiträge: 510
Wohnort: Bergen auf Rügen
Danke für den Hinweis. Habe gestern erst einmal die Kanalselektivweiche raus genommen und so einen Suchlauf gestartet. Da sind ja aktuell alle PayTV Programme frei gewesen. Wird sich wohl bald ändern. Allerdings hatte ich gestern arge Empfangsprobleme. So wirklich fehlerfrei war keins. Denke das liegt eher an der fehlenden KSW und somit Übersteuerungen und Beeinflussung durch Garz. Das es am SFN auf Kanal 34 liegt denke ich eher nicht. Es sei denn sie haben auch die Leistung erhöht. Denn der K34 ist ja zuvor fast immer fehlerfrei empfangbar gewesen. Werde mal nachher die KSW neu abgleichen und dann mal sehen was passiert. Allerdings hab ich da nur 3 Kreise, also werde ich mich auf die Kanäle 22,25 und 34 beschränken. Alternativ anstelle 22 den 41.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: fockis Empfangstechnik
BeitragVerfasst: Mi 3. Jun 2020, 07:48 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2824
Hier geht jetzt aktuell gar nichts mehr so richtig. Es stoert sich alles oder uebersteuert?
Der Entfernungsunterschied Jyderup zu Vordingborg ist bei dir ein klein wenig geringer als bei mir aber dennoch zu gross fuer das K34 SFN.
Warum man die Parameter nicht entsprechend angepasst hat und auf etwas Datenrate verzichtet? Koennte mir vorstellen, dass das genau wie auch bei unseren MV SFNs bei Tropo im Versorgungsgebiet Probleme machen kann, wenn man mit seiner Antenne auf der falschen Hausseite sitzt.
K22 geht bei mir schwaecher als K41. K22 ist schon DVB-T2. Kommt aber vielleicht von anderen Standorten oder der Helpterberg ist da noch mit drunter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: fockis Empfangstechnik
BeitragVerfasst: Mi 3. Jun 2020, 14:30 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:24
Beiträge: 510
Wohnort: Bergen auf Rügen
So, fertig.
K22 aus Schweden kommt hier mit der Zeit etwas schwächer rein als noch vor 3-4 Stunden, aber läuft noch größtenteils fehlerfrei.
K25 - jo, war zu beginn da, auch fehlerfrei aber mit der Zeit zappelt der Balken da nur komplett unmotiviert rum. Muß wohl auch weniger Leistung haben als der K34.
K34 - läuft wie gewohnt zu 100% - zumindest aktuell.

Den 25 muß ich mal beobachten. Eventuell nehme ich da doch den 40 oder 41 drauf. mal sehen. Ist bekannt wie lange die Schweden den K41 noch mit dem SD Signal betreiben werden?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: fockis Empfangstechnik
BeitragVerfasst: Do 4. Jun 2020, 14:52 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:24
Beiträge: 510
Wohnort: Bergen auf Rügen
Man bin ich blöd. Der K25 kommt ja auch Schweden. Hatte irgendwie fest auf dem Schirm, das der aus Dänemark kommt. Ja, wenn man ihn denn über die Schweden Antenne in die KSW führt, dann ist der fast genau so gut da wie der K22.
Gehe dann mal in den Keller die KSW neu abzugleichen. Hatte ja bisher die 2 Kanalzüge die über einen Eingang gespeist werden für die Dänen genutzt und den Dritten für Schweden. Das werde ich dann jetzt tauschen. Zum Glück ist der Abgleich über ein stabiles Signal welches ich in einer alten Kopfstation als DVB-C erzeuge, recht einfach und besser zu erledigen als über ein schwaches DVB-T Signal welches schwankt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: fockis Empfangstechnik
BeitragVerfasst: Do 4. Jun 2020, 15:36 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2824
Ja die beiden privaten TV4 und TV6 sind aus Schweden.:-)
Bei mir geht der 25er so wie der 41er. 22 eher selten, nur bei richtiger Tropo. Mal sehen wie es ist, wenn die Ostseetropo heute Abned wegen Regen wohl Pause macht. Meine TV Antenne haengt nun 2m hoeher als frueher.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de