Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Sa 24. Jul 2021, 03:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 30. Apr 2021, 13:58 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 12:32
Beiträge: 1101
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
Die MMV hat die Ausschreibung für den Rostocker Lokalmux im Kanal 10A gestartet.
Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an nicht-kommerzielle Anbieter.

Folgendes Gebiet ist durch die Ausschreibung definiert:
Dateianhang:
rostock_10a.PNG
rostock_10a.PNG [ 92.81 KiB | 762-mal betrachtet ]

Quelle: Google.com

https://medienanstalt-mv.de/aktuelles/a ... stock.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Apr 2021, 14:55 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 4044
Dann ist also sowas wie Lohro der Initiator dahinter aber doch kein privater Programmanbieter. Die Kachel ergibt nicht die Moeglichkeit die vorhandene Antenne in Krummendorf mit zu nutzen. Also, nicht kommerziell und nur sehr lokal auf die Stadt begrenzt. Das passt dann auch zum angedachten Kanal 10A, der ueber die Ostsee oft aus Schweden gestoert wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Apr 2021, 15:36 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Do 5. Nov 2020, 19:30
Beiträge: 747
Ich lach mich kaputt.
ein Smallscale für Offene Kanäle und den NB Radiotreff oder was?
bitte, wie bescheuert ist das denn?

nix Ostseewelle oder B2...

wird bestimmt der Renner, vor allem wenn bei leichtem Sonnenschein in Warnemünde schon kein Empfang mehr möglich ist weil der 10A aus Hamburg reindrückt. (in Schweden sendet kein DAB auf 10A nur 10C)

das Polygon ist ja auch geil, nichtmal Bentwisch und Rö-Hagen sind vollständig abgedeckt.
Besucher von Karls Erdbärhof haben also kein Signal.

:lol: :lol: auf so einen Quatsch kann man auch wirklich nur in MV komm

ich seh jetzt schon die PM dass sich keiner beworben hat.

aber schon clever von der Landesmedienzentrale, so lässt sich Konkurrenz verhindern *bravo*


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Apr 2021, 16:06 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 12:32
Beiträge: 1101
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
Henrik P. Moeller hat geschrieben:
aber schon clever von der Landesmedienzentrale, so lässt sich Konkurrenz verhindern *bravo*

An das gleiche dachte ich auch.
Diese Taktik erinnert mich an die LfM NRW vor einigen Jahren :lol:

Ich bezweifle auch stark, dass sich ein Mux nur mit NKLs finanziell tragen lässt.
Zusätzliche Zuschüsse durch die MMV wirds für DAB+ wohl nicht geben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Apr 2021, 16:48 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 4044
Henrik P. Moeller hat geschrieben:
wird bestimmt der Renner, vor allem wenn bei leichtem Sonnenschein in Warnemünde schon kein Empfang mehr möglich ist weil der 10A aus Hamburg reindrückt. (in Schweden sendet kein DAB auf 10A nur 10C)


In Schweden sendet kein DAB auf 10A, dafuer aber DVB-T Teracom Mux7 u.a. aus Malmoe und Hoerby auf Kanal 10A, 10B, 10C und 10D, mit Sendeleistungen deutlich staerker als DAB.
Das stoert in Warnemuende, direkt ueber's Wasser, sehr viel haeufiger als es Hamburg Moorfleet ueberhaupt bis dahin schaffen duerfte. Sogenannte Ostseetropo ist sehr viel haeufiger als Tropo ueber Land. Vorallem aber ist Ostseetropo auch tagsueber bei Sonnenschein.
Wegen des Teracom Mux sicher auch die deutlichen Einzuege Richtung Nordost, was eben die Nutzung der Antenne in Krummendorf ausschliesst.

Irgendwer als nicht kommerzieller Veranstalter scheint das noetige Kleingeld fuer den Mux zu haben, sonst haette man ihn nicht ausgeschrieben. Kann z.B. auch die Uni dahinter stehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Apr 2021, 17:04 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 12:32
Beiträge: 1101
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
Nordlicht2 hat geschrieben:
Irgendwer als nicht kommerzieller Veranstalter scheint das noetige Kleingeld fuer den Mux zu haben, sonst haette man ihn nicht ausgeschrieben. Kann z.B. auch die Uni dahinter stehen.

Das mag ja sein, aber trotzdem hat es ein gewissen Beigeschmack den Mux nur für NKLs auszuschreiben.
Man hätte ja problemlos kommerzielle und nichtkommerzielle Veranstalter in dem Mux unterbringen können. Das Interesse wird wohl kaum größer sein, als die Kapazitäten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Apr 2021, 17:10 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 4044
Ginge das denn rechtlich, dass ein nichtkommerzieller Veranstalter / Netzbetreiber Kapazitaeten an kommerzielle Veranstalter verkaufen kann, auch wenn er dabei keinen Gewinn machen wuerde?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Apr 2021, 17:35 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 12:32
Beiträge: 1101
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
Wieso nicht?
Der NKL-Veranstalter könnte die Kosten ja 1:1 umlegen und einem kommerziellen Radio auch nur so viel in Rechnung stellen, wie auch wirklich an Kosten entstehen, sodass der NKL damit keinen Gewinn macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Apr 2021, 17:52 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 4044
In der Theorie ginge das so, aber darf ein nicht kommerzieller ueberhaupt Dienstleistungen erbringen und diese in Rechnung stellen? Da muesste man mal ganz genau nachsehen, wie das geregelt ist. Rechnungsstellung wuerde ja auch Rechnungspruefung durch Dritte oder Behoerden erfordern.
Ich denke von den kommerziellen hatte niemand Interesse. Die Medienanstalt hatte angekuendigt, vor der Ausschreibung die 'Player' im MV Markt zu befragen. Neue Konkurrenz von aussen wird sie zu verhindern wissen, das hat sie 30 Jahre lang erfolgreich gemacht. Insofern ist der Vergleich zu NRW nicht so abwaegig. :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Apr 2021, 18:51 
Offline
Moderator

Registriert: Di 11. Aug 2020, 12:32
Beiträge: 1101
Wohnort: Zwischen Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland
Nordlicht2 hat geschrieben:
Ich denke von den kommerziellen hatte niemand Interesse. Die Medienanstalt hatte angekuendigt, vor der Ausschreibung die 'Player' im MV Markt zu befragen.

Wer nicht gefragt wird, kann auch kein Interesse bekunden...
Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass mindestens Schlager Radio Interesse hat.
Vor allem weil das Verbreitungsgebiet sich wirklich nur auf das Stadtgebiet Rostock beschränkt und sich die Kosten somit im Rahmen halten (Small-Scale mit Open Source-Software).
Man gucke doch nur nach Bad Kreuznach, da hat man auch etliche Programme finden können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de