Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Do 17. Jun 2021, 04:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der Ausblick auf's Jahr 2020
BeitragVerfasst: Di 31. Dez 2019, 16:18 
Offline
Administrator

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 10:00
Beiträge: 2244
Wohnort: Esslingen am Neckar
Hallo liebe Leser,

vielen von euch kennen sicher mein anderes Projekt, den Kabel-Helpdesk. Dort hat sich vor einigen Jahren mal die Tradition eingeschlichen, dass wir einen Ausblick geben, welche Chancen Sender auf eine Einspeisung in die Kabelnetze haben. Ein Mitglied dort, hat mich vor wenigen Minuten kontaktiert und gefragt, wieso wir das eigentlich nicht für Digitalradio in Deutschland machen. Da mir außer dem langen Text nicht wirklich ein Argument dagegen einfiel, habe ich beschlossen ich setze mich hin und fang mal an. Wenn Du diesen Text hier also liest, ist es ein gutes Zeichen, dass ich es auch durchgezogen habe :lol:

Ein Ausblick nach Bundesländern sortiert macht glaube ich hier am meisten Sinn.

Baden-Württemberg:
Der Kanal 11B, dessen Betreiber aktuell noch die Digitalradio Südwest (DRS BW) ist, soll einen neuen Betreiber bekommen. Ein potenzieller Bewerber hat bereits erste Pläne durchsickern lassen nach denen er ohne die Hornisgrinde, aber mit Ulm mit 10kW statt 1kW arbeiten möchte. Dies könnte man wohl kostenneutral tun ohne dass es Einbußen geben würde. Mit diesem Schritt soll ein beträchtlicher Teil Oberschwabens erreicht werden.

Des Weiteren soll ein Small-Scale Ensemble auf Kanal 12B gestartet werden, welches für diverse kleine private und NKL Sender wie die freien Radios interessant ist. Konkrete Pläne sind noch nicht am Tisch, aber die LfK hat erste Schritte durchblicken lassen.

Bayern:
Die Bayern möchten 2020 richtig aufdrehen, das heißt konkret mehr Sendeleistung. Es sind Anlagen weit über 10kW geplant und wir dürfen gespannt sein, wo überall die Signale plötzlich aufschlagen werden. Des Weiteren sind die Stadtmuxe sehr voll und es ist nicht auszuschließen, dass z.B. München einen zweiten Mux bekommen könnte.

Rheinland-Pfalz:
Eine Programmexplosion ist hier eher nicht zu erwarten, aber Rockland hat 2019 ja aufgeschaltet, was auch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung ist. Des Weiteren treibt der SWR seinen Netzausbau auch 2020 voran.

Saarland:
Es gibt konkrete Planungen für den Kanal 11C, welcher private Sender in Fülle beinhaltet. Es hat gedauert, aber es bewegt sich etwas.

Hessen:
Der Netzausbau wird sicher auch 2020 voran gehen, jedoch ist aktuell nichts riesiges angekündigt. Die Muxe HESSEN NORD und HESSEN SÜD sind voll und es muss eine Lösung für die nicht kommerziellen Radios her. Aktuell können wir hier aber nicht wirklich viel vermelden.

Thüringen:
Hier haben wir gute Neuigkeiten. Ein privater Mux ist für 2020 in Planung, laut unseren Informationen liegen sieben Bewerbungen vor und der Mux sei ausgebucht, denn laut Radiowoche ist der Mux von 864 CU komplett belegt.

Sachsen:
Hier setzt man auf Small-Scale, welche auch gut gebucht sind. Ist zwar zuletzt Absolut Hot als Kündigung unter anderem eingegangen, so sind die Muxe heiß begehrt und hier ist sicher auch 2020 der ein oder andere Start von Programmen und Muxen zu erwarten. Die großen Privaten halten sich leider nach wie vor zurück mit einer Aufschaltung.

Sachsen-Anhalt:
Sachsen-Anhalt steht nicht wirklich schlecht, aber auch nicht gut da. Programme der großen Privaten sind vertreten, das Netz könnte besser ausgebaut sein, aber man zögert. Wir rechnen auch hier bald mit einem Ruck.

Berlin / Brandenburg:
Berlin selbst ist bereits sehr vorbildlich was DAB+ Inhalte angeht. Der Öffentlich-Rechtlichen schaffen hier etwas, wovon wir in anderen Bundesländern träumen, nämlich bundeslandfremde Sender wie z.B. SWR3 in Berlin. Im Rest der Republik blocken die Anstalten und verweisen auf Gesetzestexte etc. In Berlin wird's einfach gemacht. Zudem eine riesen Auswahl an privaten Programmen. Wir gehen davon aus, dass man versuchen wird weitere Muxe / Kapazitäten zu bekommen für die Hauptstadt.

Brandenburg ist hier kein stark wachsendes Bundesland. Man hat seine Infrastruktur, sie könnte besser sein, aber man erwartet nicht viel.

Niedersachsen:
Leider die Schande schlechthin, wenn man die Privatsender dort anschaut. Man versucht mit aller Gewalt konkurrierende Sender fern zu halten.
Nachdem der DAB+ Skandal von der niedersächsischen FDP schnell wieder zurückgenommen worden ist klar, dass die Politik DAB+ nicht mehr aufhalten kann bzw. auch nicht sollte. Ein ganz besonderer Herzenskandidat an Radiosender war hier Radio 21, die beim damaligen Luftballoonbeschluss die Abschaltung von DAB+ feiern wollte on Air und hunderte kritische Beiträge aufgrund dieser "Feier" auf Facebook gelöscht bzw. User gesperrt hat. Solche Monopolisten / Platzhirsche gehört unserer Meinung nach die Sendelizenz entzogen. Radio 21 soll sich am Markt mit vernünftigem Programm behaupten statt den Markt zu verhindern.

Summa Summarum hat das Thema DAB+ am Ende jedoch einen Schub verpasst, auch wenn es der Aufreger des Jahres 2019 war und wir hoffen dass die Niedersächsische Landesmedienanstalt endlich aktiv wird und Kapazitäten ausschreibt für neue Programme. Absehbar ist leider nichts. Der NDR hat sich klar zum Ausbau bekannt.

Nordrhein-Westfalen:
Unser nächstes Problemkind. Erst absolut gegen DAB+, Ausschreibungen wurden verweigert, fadenscheinige Gründe erfunden, dann wieder künstliche Verschiebungen eingebaut, aber wir hoffen man besinnt sich endlich, beendet das Streicheln des Lokalfunks und die Pflege der Platzhirsche und macht endlich einen Marktkampf möglich. Die Devise sollte sein, dass der bessere gewinnt, nicht dass der Platzhirsch gepflegt wird. Wir sind für 2020 guter Hoffnung, dass sich etwas tun wird.

Bremen:

Der Privatmux von Bremen geht in exakt die richtige Richtung. Hier profitieren auch Niedersachsen von und damit wird den Platzhirschen dort schon mal in die Parade gefahren. Ein gutes Zeichen. Wir sehen hier aktuell wenig Handlungsbedarf, jedoch gute Chancen für mehr DAB+ in Bremen, wenn auch nichts Konkretes vorliegt, aber die Einstellung in diesem Bundesland stimmt.

Hamburg:
Noch so ein Eldorado mit Ausbauplänen für einen zweiten Mux wie in Berlin es auch immer wieder von den Dächern schallt. Hier wird Vielfallt groß geschrieben und es geht auch 2020 exakt in die richtige Richtung.

Schleswig-Holstein:
Unser einstiges Sorgenkind hat 2019 großes angekündigt. Es wird Muxe für private Angebote geben. Das Bundesland macht sich, zwar spät aber es macht sich und 2020 wird sich hier einiges tun.

Mecklenburg-Vorpommern:
Man will nicht so recht hat man das Gefühl, wenn man in den Nord-Osten sieht. Die Privatsender jammern nur über fehlende Kostenübernahme und die Landesmedienanstalt sagt es gäbe kein Interesse. So bewegt man nichts. Ein klares No-Go für die digitale Zukunft. Wir haben hier kein gutes Gefühl.

Deutschland:
Das große und leidige Thema: Der Bundesmux 2, von dem inzwischen sogar eine Liste mit Logos im Netz kurzzeitig aufgetaucht war. Auf dieser fanden sich Absolut Relax, Absolut Oldie, Absolut Hot, Absolut Bella, Absolut MusicXL, ERF Pop, Radio Teddy, Rock Antenne, lulu.fm, egoFM, Radio B2, bigFM, planet radio. Jedoch gehen die Instanzen sich ja gegenseitig mit dem Verweisen des Gerichtsfalles auf die Nerven. Keiner möchte hier final klären und deshalb beschäftigt uns auch 2020 dieser Fall. Es könnte natürlich ja auch einfach laufen und man hätte bereits 14 Sender mehr, aber viele Parteien haben viele Interessen und keiner will nachgeben. Das Wichtigste in die Übersicht:

27.05.2019 - Antenne Deutschland will am Start festhalten.
09.09.2019 - Urteilsbegründung liegt vor / Landesanstalten wollen in Sprungrevision gehen.
07.10.2019 - Kein Urteil mehr 2019, im Jahr 2020 wird es eine finale Gerichtsentscheidung geben

Eine weitere sehr gute Nachricht ereilte uns gegen Ende 2019, nämlich dass man für die Zukunft weitere Kanäle für DAB+ beantragen möchte. Die Kanäle 14-17 sollten hier wohl im Gespräch sein.

Wir sind guter Dinge, dass sich auch hier 2020 etwas bewegen wird. Wir wünschen euch einen guten Rutsch und hoffen, dass ihr genau so viel Lust auf das DAB+ Jahr 2020 habt wie wir.

_________________
Mobiler Empfänger: Phillips AE5230/12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ausblick auf's Jahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 1. Jan 2020, 14:31 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Sa 27. Apr 2013, 11:48
Beiträge: 1685
Wohnort: zwischen Aalen und Ulm
Ulm 10kW wäre top, aber kommt bei mir warum auch immer nicht an. Zumindest wenn es um den SWR N Muxx geht, denn der sendet mit 10kW. Schon traurig, dass ich 4 Muxe aus Bayern sehr gut empfange und 1 vom eigenen Bundesland

_________________
DAB+: Albrecht DR 56 inkl. dazugehörige Scheibenantenne fürs Auto
DAB+: GMYLE (TM) PPM001 Tragbares DAB / DAB+ - Radio und MP3-Player


Zuletzt geändert von Blue7 am Mi 1. Jan 2020, 18:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ausblick auf's Jahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 1. Jan 2020, 15:29 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 7219
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt
SWR und BR konnten zusammen arbeiten. Für die Indoor Versorgung ist das unerlässlich. Teile dem SWR deine Situation mit damit sich das ändert. Das darf so nicht bleiben.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ausblick auf's Jahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 1. Jan 2020, 16:09 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Sa 6. Aug 2016, 16:40
Beiträge: 4438
Ist Aalen nicht schon fast Bayern bzw nur wenige Kilometer von der Bayerischen Landesgrenze entfernt? Ich würde mich auch freuen wenn der RBB Casekow und Templin bis zu 15KW aufdrehen würden aber dann auch mit 12D.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ausblick auf's Jahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 1. Jan 2020, 16:28 
Offline
Administrator

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 10:00
Beiträge: 2244
Wohnort: Esslingen am Neckar
Korrekt, Aalen ist recht nah dran. Das Problem ist, dass Blue7 so gesehen zwischen Ulm und Aalen wohnt in einem Ort namens Heidenheim. Dort ist topoligisch viel Geröll im Weg in Richtung Ulm, warum Aalen allerdings nicht ankommt frage ich mich schon.

Was mich irritiert, er schreibt was von 9D aus Ulm.... in Ulm ist der SWR Mux auf 8D undzwar der SWR BW S Mux. Der N-Mux ist für Ulm nicht vorgesehen und sollte es wohl auch nicht sein.

_________________
Mobiler Empfänger: Phillips AE5230/12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ausblick auf's Jahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 1. Jan 2020, 16:32 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:02
Beiträge: 7219
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt
Es gibt bei uns in Sachsen-Anhalt ebenfalls Ortschaften die einzig aus Thüringen oder mit einen direkten Ortssender zu erreichen wären. Zumindest ist dann MDR und MDR nicht so wahnsinnig unterschiedlich. Trotzdem darf das nicht bleiben.

_________________
eigene Geräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ausblick auf's Jahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 1. Jan 2020, 17:43 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 29. Okt 2015, 21:03
Beiträge: 157
Chris hat geschrieben:
Niedersachsen:
[...] Nachdem der DAB+ Skandal von der niedersächsischen FDP schnell wieder zurückgenommen worden ist klar ...

Wann wurde der entsprechende Beschluss des niedersaechsischen Landtags vom 19.06.2019 denn zurueckgenommen? (Da muss mir etwas Wichtiges entgangen sein.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ausblick auf's Jahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 1. Jan 2020, 18:03 
Offline
Administrator

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 10:00
Beiträge: 2244
Wohnort: Esslingen am Neckar
sirur3 hat geschrieben:
Chris hat geschrieben:
Niedersachsen:
[...] Nachdem der DAB+ Skandal von der niedersächsischen FDP schnell wieder zurückgenommen worden ist klar ...

Wann wurde der entsprechende Beschluss des niedersaechsischen Landtags vom 19.06.2019 denn zurueckgenommen? (Da muss mir etwas Wichtiges entgangen sein.)


Sie haben sich hier gleich relativiert nach dem ersten Shitstorm:
https://radioempfang.digital/news/fdp-r ... dersachsen

_________________
Mobiler Empfänger: Phillips AE5230/12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ausblick auf's Jahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 1. Jan 2020, 18:55 
Offline
DID-Mitarbeiter

Registriert: Sa 27. Apr 2013, 11:48
Beiträge: 1685
Wohnort: zwischen Aalen und Ulm
Jetzt habe ich mich durcheinandern gebracht. Natürlich war SWR BW S auf 8D aus Ulm gemeint, den bekomme ich nicht rein. Mein Standort für den SWR BW N 9D ist natürlich Aalen in bester Qualität, aber gemeint war mit die Privaten. Ja der SWR ist dann doch ein eigener :mrgreen: Aus Bayern kommt neben den 11D (BR Mux) natürlich der 9D Augsburg, 10A Obb/Schw und 8B Allgäu und das ist traurig.


Was in chris-Post aber erwähnswert sein müsste, dass ab 2020 auch in Bayern keine neuen UKW Frequenzen mehr neu vergeben werden. Heißt schaltet ein lokaler Radiosender ab, bleibt die Frequenz auch unbelegt. Ausser der lokale kann keine DAB+ Frequenz leisten.
Passiert ja in letzter Zeit öfters, denn seit halben Jahr empfange ich ein Ösi-Popsender 1a auf UKW und der Sender/Turm steht sehr sehr weit weg. Zudem ich nicht an eine Erhöhung der Signalstärke des Senders glaube.

_________________
DAB+: Albrecht DR 56 inkl. dazugehörige Scheibenantenne fürs Auto
DAB+: GMYLE (TM) PPM001 Tragbares DAB / DAB+ - Radio und MP3-Player


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Ausblick auf's Jahr 2020
BeitragVerfasst: Mi 1. Jan 2020, 19:12 
Offline
Administrator

Registriert: Sa 14. Jul 2012, 10:00
Beiträge: 2244
Wohnort: Esslingen am Neckar
Danke für die Ergänzung. Das ist in der Tat ein wichtiger Punkt.

Der Kollege Michael Fuhr hat sich inspirieren lassen und nun auch einen Bericht für 2020 erstellt, den wir euch nicht vorenthalten wollen: https://www.teltarif.de/2020-digitalrad ... 79141.html

_________________
Mobiler Empfänger: Phillips AE5230/12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de