Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Mi 5. Aug 2020, 15:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 04:34 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Mo 12. Mär 2018, 22:57
Beiträge: 219
Nordlicht2 hat geschrieben:
Ich dachte die DRadios wurden mit dem Wechsel des UKW Netzbetreibers letztes Jahr generell in laengere UKW Laufzeiten gezwungen und haben deshalb den DAB+ Ausbau verzoegert. Offensichtlich ist dem nicht so, sondern es ist umgekehrt, neue langfristige UKW Vertraege sorgen fuer schnelle UKW Abschaltungen da DRadio nicht mehr bereit ist, sich langfristig an UKW zu binden.


Es ist ein Mix aus beiden. Funzeln, die durch Investitionen teurer werden, werden konsequent abgeschaltet und hier ist DAB nur eine Werbetext, wenn es um die Abschaltung geht, aber nicht das Kriterium, sondern ausschließlich die Kosten.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die privaten auf die UKW Frequenzen stürzen werden, wenn sie überhaupt ausgeschrieben werden, denn dazu müssten sie erstmal der zuständigen LMA zugeordnet werden. Aber auch, wenn dies geschehen sollte, stehen die privaten vor dem selben Problem, dass die Frequenzen teuer sind und wirtschaftlich nur schwer in der aktuellen Konfiguration zu betreiben sind, denn sonst wären sie ja nicht abgeschaltet worden, erst in Regionen, in denen der 5C noch nicht Indoor tauglich geht. Eine Alternative wäre natürlich ein Betrieb in Eigenregie, aber das steigert nicht die mögliche Reichweite in der Theorie und selten in der Praxis. Dazu fördert die BLM DAB in Bayern massiv, also warum noch auf UKW setzten ?

Das ganze ist ein Konsolidierungsprozess auf UKW der dazu führt, dass diese kleine Funzeln früher abgeschaltet werden, aber so nimmt auch Störerpotential ab, sodass die Reichweite der verliebenen UKW Sender wieder steigen wird und diese Sender wohl dadurch länger laufen werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Jul 2020, 11:52 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 6537
Offensichtlich will der DLF nun die 103.0 in Bielefeld...

https://www.radioszene.de/145193/dab-nr ... eiten.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Jul 2020, 12:37 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 2936
So wie in dem Artikel beschrieben, kommt da entweder der DLF drauf oder die Frequenz bleibt jahrelang ungenutzt, bis alle Rechtsmittel ausgeschoeft sind. Auch letzteres duerfte im Interesse des Deutschlandradios sein, es soll ja DAB+ vorangebracht werden und ja kein Privatradio auf die 103,0. Deutschlandradio sitzt da scheinbar in einer sehr komfortablen Position, egal wie die LFM entscheidet, beides wird ihnen Recht sein. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Jul 2020, 15:47 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:30
Beiträge: 263
Das war zu erwarten. Das Programm mit der geringsten Hörerzahl verfügt über die beste technische Reichweite. Hauptsache der Staatsfunk kann die Frequenzen bunkern, für Programme die kaum jemand hört. Es kann ja nicht sein, dass Frequenzen wie die 98,7 MHz Gr.Feldberg / 96,5 MHz Langenberg / 93.0 MHz Drachenberg / 97,6 MHz Visselhövede dem Privatfunk in die Hände fallen! Das muss verhindert werden, damit auch weiterhin die wortgleichen Verlautbaren der Herren der Bundespolitik gehört werden können.

Der Deutschlandfunk wird sich, bei aller inhaltlichen Qualität (und das hat man den ARD-Hörfunkwellen voraus) an seinen vollmundigen Versprechungen vor einigen Jahren messen lassen. Ich habe entsprechende Schreiben sorgfältig aufbewahrt, aus denen hervorgeht, dass man UKW als tote Technologie einstuft, für die keine Gebührengelder mehr Verwendung finden sollen.

Verzicht auf UKW? Beim DLF offenbar eine Scheindebatte. Der Kölner Sender predigt seinen Hörern Gänsewein, während sich die Journalisten zusammen mit den früheren Bonner Abgeordneten genüsslich ihren Moselfränkischen einschenken. Wohl bekomms!

Nur wird die Digitalisierung diesen Menschen im Hals stecken bleiben, spätestens wenn nach der durchgewunkenen Gebührenerhöhung, zu Recht, immer mehr Bürger sich die Frage stellen:

Warum für doppelte Redundanz bezahlen (UKW und DAB) ?

Im angesprochenen Bereich zwischen Hannover, Bielefeld, Osnabrück und Dortmund ist der Deutschlandfunk tadellos über DAB empfangbar. Seit Jahren! Mit allen Programmen, auch mit dem DLF Kultur, der dort auf UKW tatsächlich nicht durchgängig hörbar wäre.
Wenn man UKW doch als totes Pferd ansieht im Hause DLF, weshalb zieht man sich Sattel und Sporen an und möchte aufsteigen??? Hier gilt es mit gutem Beispiel voranzugehen.

Diese Frequenz darf nie wieder ausgeschrieben werden! Andernfalls müsste man den Kölnern attestieren, dass sie Lügner und Heuchler sind. Der Medienpolitische Klüngel in NRW mit seiner Verhinderungstaktik, DAB-Verschleppung und (seit Jahren!) Kungelei und Mauschelei bei Koordination und Neuausschreibung von Rumpfketten hat das viel zitierte Medienalbanien (mit seinen über 40 Privatstationen) bereits längst unterboten.

Der Bund wird sich hier nicht einmischen (obwohl bei Kartellrechtlichen Fragen in der Pflicht), will man doch nicht sein CDU/SPD-Sprachrohr, den Deutschlandfunk, verprellen. Wo sonst werden Verlautbarungen aus dem Bundeskanzleramt in voller Länge verlesen oder 7minütige Interviews mit Ministern geführt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de