Digitalradio-in-Deutschland

Dein Board für DAB+ - Das Radio der Zukunft
Startseite D-I-D besuchen
Aktuelle Zeit: Do 17. Jun 2021, 03:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 803 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 77, 78, 79, 80, 81  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Start von DVB-T2 in Deutschland
BeitragVerfasst: So 28. Feb 2021, 22:38 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:24
Beiträge: 597
Wohnort: Bergen auf Rügen
Also mein Xero Receiver hat nen digitalen Audioausgang. Also kein Problem.
Und bevor jetzt wieder von dir kommt, aber mein Verstärker hat keinen digitalen Eingang, es gibt dafür Spottbillige Wandler die das Problem lösen. Mir aber egal, denn außer der Plattenspieler wird bei mir nichts analoges mehr in den AVR geleitet.
Und bei den 4 Programmen - naja, das schaffe ich auch blind die ohne jegliche Anzeige durch zu schalten.

Und das mit dem BR als Fernsehprogramm überlege dir noch mal genau. Der BR fehlt nicht, der ist da Keine Ahnung was du dir da schon wieder aus den Fingern saugst.
Davon ab, was steht im Beitrag über deinem für eine Datenrate je Radioprogramm? Lass es 120k sein, dann macht das bei 4 Programmen 480k für die Radioprogramme. Das mag für ein Standbild ausreichend sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Start von DVB-T2 in Deutschland
BeitragVerfasst: Mo 1. Mär 2021, 10:19 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Do 5. Nov 2020, 19:30
Beiträge: 595
focki hat geschrieben:
es gibt dafür Spottbillige Wandler die das Problem lösen.


wozu der Aufwand mit Kabel und Adapter, wenn es ein einfaches DAB-Pure von der Norma für 20 Euro auch tut?

welcher Radiohörer betreibt so einen Aufwand, zumal keiner von dieser Verbreitung weiss?
man kann überall im NDR Sendegebiet alle NDR Programme in perfektem UKW Stereo oder DAB empfangen.
und auf dem Land haben die Leute sowieso zu 99 Prozent die Schüssel für Astra.
da sendet der NDR in feinster Qualität

ich verstehe nicht was dahinter steckt. wenn man die freien CU sinnvoll nutzen will schaltet man das BR Fernsehen auf und gut bzw. in MV fehlt auch der SWR.

Radiohören über DVB-T (2) ist ein Auslaufmodell, das hat schon in Berlin nicht funktioniert und in Tschechien ist es gerade dabei zu scheitern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Start von DVB-T2 in Deutschland
BeitragVerfasst: Mo 1. Mär 2021, 10:37 
Offline
DAB-Interessierter

Registriert: Fr 19. Okt 2018, 10:42
Beiträge: 378
Wohnort: HRO
Ignoriere doch einfach dieses zusätzliche Angebot statt hier ständig dagegen anzumotzen.
Du nervst ! :x


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Start von DVB-T2 in Deutschland
BeitragVerfasst: Mo 1. Mär 2021, 13:30 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 3933
Henrik P. Moeller hat geschrieben:
und auf dem Land haben die Leute sowieso zu 99 Prozent die Schüssel für Astra.
da sendet der NDR in feinster Qualität

ich verstehe nicht was dahinter steckt.

Radiohören über DVB-T (2) ist ein Auslaufmodell,...

Vielleicht steckt genau das dahinter. Abschaltung des Sat Radios, welches noch mehr ein Auslaufmodel ist und wenig genutzt wird. Bei den derzeitigen Sparzwaengen der ARD Anstalten ist das durchaus angebracht. Anders als der MDR baut der NDR die Terrestik auch 2021 weiter aus und hat fuer DVB-T2 kuerzlich weitere Standorte aufgeschaltet. Da braucht es die teuren Radioaussendungen ueber SAT nicht mehr wirklich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Start von DVB-T2 in Deutschland
BeitragVerfasst: Mo 1. Mär 2021, 20:17 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:24
Beiträge: 597
Wohnort: Bergen auf Rügen
Henrik P. Moeller hat geschrieben:
focki hat geschrieben:
es gibt dafür Spottbillige Wandler die das Problem lösen.


wozu der Aufwand mit Kabel und Adapter, wenn es ein einfaches DAB-Pure von der Norma für 20 Euro auch tut?

Dazu sag ich jetzt mal nix.

Henrik P. Moeller hat geschrieben:
ich verstehe nicht was dahinter steckt. wenn man die freien CU sinnvoll nutzen will schaltet man das BR Fernsehen auf und gut bzw. in MV fehlt auch der SWR.

Noch mal, der BR ist via DVB-T2 zu empfangen! Und zwar genau im NDR Mux. Und auch noch mal für dich, da dir zusätzlich noch der SWR als fehlendes Programm einfällt, ein weiteres Fernsehprogramm passt schlicht nicht auf den Kanal drauf. Die paar kbit die die 4 Radioprogramme belegen reichen nicht ansatzweise dafür aus um ein Bewegtbild zu übertragen, von HD ganz zu schweigen. Auch wenn du das als Unsinn und Verschwendung ansiehst das hier Radioprogramme übertragen werden, für was anderes kann man den freien Platz eben nicht nutzen.
Ist fraglich ob man hier alternativ bei 1-2 Programmen DolbyDigital hätte aufschalten können, das wäre dann in der Tat für viele ein nutzbarer Mehrwert gewesen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Start von DVB-T2 in Deutschland
BeitragVerfasst: Mo 1. Mär 2021, 22:36 
Offline
DAB-Freak

Registriert: So 15. Sep 2013, 16:09
Beiträge: 7009
Mal sehen ob andere ARD Anstalten in ihren Gebieten nachziehen!?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Start von DVB-T2 in Deutschland
BeitragVerfasst: Di 2. Mär 2021, 07:19 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:24
Beiträge: 597
Wohnort: Bergen auf Rügen
Wäre schon schön. Allerdings bereitet mir der Gedankengang des Wegfalls des ARD Rundfunktransponders über Sat schon Sorgen. Woher soll man die Vielfalt dann beziehen? Vor allem in der Klangqualität. Und ja, hier kenne ich einige ehemalige Kunden die ihr Radioprogramm genau über diesen Weg beziehen.
Aber so ist das heut zu tage, Quantität und Kostensenkung steht vor Qualität - wenn ich da noch an das gute alte DSR denke .... :cry:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Start von DVB-T2 in Deutschland
BeitragVerfasst: Di 2. Mär 2021, 09:46 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Do 5. Nov 2020, 19:30
Beiträge: 595
focki hat geschrieben:
Woher soll man die Vielfalt dann beziehen?


Internet. Kabel fällt ja aus bekannten Gründen (Zuführung via Astra) damit auch weg.

focki hat geschrieben:
Vor allem in der Klangqualität.


das ist der Knackpunkt. 128kb Streams in MP3 sind seit 20 Jahren nciht mehr zeitgemäss.
Die ARD Anstalten bieten aber nichts besseres, die sidn in der Entwickelung
von Livestreaming irgendwo Anfang des neuen Jahrtausends stehen geblieben.
mindestsn 192 kb sollte es schon sein, als Beispiel kann FUNKLUST (Studentenradio) dienen.
die ohne die üppige Gebührenfinanzierung der ARD auskommen müssen.

wenn man die Sat Abstrahlung beendet wird man hochwertige Alternativen anbieten MÜSSEN.
das kann nur so aussehen, dass man einen low AAC für mobil und 256 MP3 anbietet.

128 mp3 im Jahr 2021 ist doch ein Witz! da kann man ja gleich wieder sein TV in 4:3 analog senden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Start von DVB-T2 in Deutschland
BeitragVerfasst: Di 2. Mär 2021, 18:32 
Offline
DAB-Bitkenner

Registriert: Mo 8. Sep 2014, 19:24
Beiträge: 597
Wohnort: Bergen auf Rügen
Mit dem ersten Teil hast du versucht eine Alternative anzubieten.
Mit Teil zwei hast du das gleich wieder negiert.

Alles klar?

Und so nebenbei, Internetradio ist bei weitem nicht für jeden nutzbar. Habe selbst mal versucht meinem Väterchen über diesen Weg etwas mehr an Vielfalt zugänglich zu machen. Wurde nichts, Der Start dauert, dann die Bedienung, und die ist bei dem Gerät in ordnung, habe das Gerät selbst Jahrelang genutzt. Da waren die Sender weg weil man bei den neuen Geräten oft mit etwas längerem Druck auf ne Taste den Sender speichert ..... Hingegen mit den Satreceivern mit schnöder Ziffernanzeige hat er null Probleme. Und das ist bei weitem kein Einzelfall.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Start von DVB-T2 in Deutschland
BeitragVerfasst: Do 25. Mär 2021, 12:36 
Offline
DAB-Freak

Registriert: Di 1. Sep 2015, 17:50
Beiträge: 3933
Die Anhaengsel (Test) wurden nun entfernt. Mein Xoro hat die Programme ohne neuen Scan, nach Anwahl der Multiplexe im Radio Bereich, umbenannt, der Sony TV aber braucht dazu einen neuen Scan.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 803 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 77, 78, 79, 80, 81  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz (EUDSGVO)

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de